Kanupark

Der Kanupark Markkleeberg ist eine der modernsten Wildwasseranlagen in Europa und technisch vergleichbar mit den Olympiastrecken in Sydney, London und Rio de Janeiro. Er wurde im Zuge der Leipziger Bewerbung für die Olympischen Spiele 2012 geplant.

Die Wildwasseranlage liegt direkt am Markkleeberger See. Das Wasser wird über Pumpen in die Wasserkanäle befördert. Der Kanupark verfügt über eine Wettkampfstrecke und eine Trainingsstrecke.

Entstehung

Der Kanupark Markkleeberg ist eine der modernsten Wildwasseranlagen in Europa. Er wurde im Zuge der Leipziger Bewerbung für die Olympischen Spiele 2012 geplant.

1. Spatenstich am 15. April 2005

Der Probebetrieb wurde ab September 2006 aufgenommen. Zur Erstbefahrung wagten sich die Slalomkanuten des Deutschen Kanu-Verbands e. V. und des Sächsischen Kanu-Verbands e. V. auf die Wildwasserstrecken.

Am 15. April 2007 wurde der Kanupark eröffnet.

Seitdem bereichert er die aufstrebende Tourismusregion im Süden von Leipzig mit außergewöhnlichen Freizeitmöglichkeiten.

In seiner ersten Saison (2007) konnten 9.000 Freizeitsportler sowie über 200.000 Besucher im Kanupark begrüßt werden. 2013 nutzten bereits über 22.000 Gäste die Wildwasser-Angebote und mehr als 350.000 Besucher waren auf dem Gelände des Kanuparks als Zuschauer zu Gast.

Technische Informationen

Wettkampfstrecke

Die Wettkampfstrecke ist 270 m lang und ca. 8,40 m breit. Der Höhenunterschied zwischen Start- und Zielbecken beträgt 5,20 m. Das Wasservolumen variiert je nach Anzahl der angeschalteten Pumpen zwischen 4 m³ und 18 m³ pro Sekunde. Die Fläche des Startbeckens beträgt 715 m².

Trainingsstrecke

Die Trainingsstrecke ist 130 m lang und ca. 5,70 m breit. Der Höhenunterschied zwischen Start- und Zielbecken beträgt 1,80 m. Das Wasservolumen variiert je nach Anzahl der angeschalteten Pumpen zwischen 4 m³ und 13 m³ pro Sekunde. Die Fläche des Startbeckens beträgt 680 m².

Förderbänder

Die Bootsförderbänder zwischen dem Ziel- und den jeweiligen Startbecken sorgen für Non-Stop-Fahrspaß – ein Aussteigen zwischen den einzelnen Abfahrten ist somit nicht nötig.

Funktionsgebäude

Zwischen Wettkampf- und Trainingsstrecke steht das Funktionsgebäude des Kanuparks. Darin befinden sich die Umkleide- und Sanitäranlagen, Büro-, Lager- und Technikräume, die Sachenausgabe sowie die KANU Wildwasser-Terrasse.

Pumpenanlage

Die Pumpenanlage im Kanupark umfasst insgesamt sechs Aggregate, die zusammen eine Volumenförderleistung von ca. 28.000 Litern pro Sekunde bei einer Gesamtleistung von ca. 2.800 PS aufweisen.

Beim Wildwasser-Rafting werden zwei Pumpen eingesetzt. Das entspricht einer Wasssermenge von ca. 10.000 Litern pro Sekunde. Zum POWER-Rafting und zu den Trainingszeiten der Leistungssportlern sind drei Pumpen mit einer Wassermenge von ca. 14.000 Liter pro Sekunde in Betrieb. Beim Bodyboarding fließen 5.000 Liter Wasser pro Sekunde, beim Profi-Wellensurfen sind es 8.000 Liter pro Sekunde. Die Breite des Surfspots beträgt ca. 5,6 m.

Obstacles

Dank mobiler Hindernisse (sogenannten Obstacles) können die Wildwasserbedingungen unterschiedlich gestaltet werden. Das in das Startbecken gepumpte Wasser fließt durch das natürliche Gefälle die Wildwasserstrecken herab und wird hierbei durch die Obstacles in Bahnen gelenkt. So entstehen Strömungen, Wellen, Walzen oder Kehrwasser. Durch den Einsatz von unterschiedlichen Wassermengen kann darüber hinaus auch die Fließgeschwindigkeit und Wasserwucht reguliert werden.

Team

Der Kanupark wird durch die Stadt Markkleeberg betrieben.

Verantwortlicher Ansprechpartner für den Kanupark ist Christoph Kirsten.

Sportkoordinatoren und verantwortlich für die Organisation und Durchführung des Freizeitbetriebes im Kanupark sind Frank Henze und Jörg Ebenau.

Im Service arbeiten 10 Mitarbeiterinnen an der Kasse, Info und in der Sachenausgabe.

Für die Sicherheit der Freizeitsportler sorgen insgesamt 80 Raftguides. Sie alle haben eine spezielle theoretische und praktische Ausbildung für den Wildwassersport.

Rund um den Kanupark

Rund um den Kanupark finden Sie verschiedene Freizeitangebote, wie die KANU Wildwasser-Terrasse oder den Markkleeberger See.

LEISTUNGSSPORT

Der Kanupark am Markkleeberger See ist die modernste künstliche Wildwasseranlage in Deutschland und eine von sechs Strecken weltweit.

Auszeichnungen

Dass der Kanupark Markkleeberg ein echtes Highlight ist, beweisen auch die Auszeichnungen, die ihm bereits verliehen wurden..