12. MITGAS SCHÜLER-RAFTING

Im Mittelpunkt des MITGAS Schüler-Raftings steht die Sport- und Jugendförderung im mitteldeutschen Raum. Partner sind die MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH, die Stadt Markkleeberg und der Kanupark Markkleeberg. Die Veranstaltung, bei der Schul-Teams im Wildwasser-Rafting gegeneinander antreten, existiert seit 2009. Jedes Rafting-Team besteht aus Schülerinnen und Schülern der 8. und 9. Klasse (Schuljahr 2019/20) sowie einem Rafting-Guide des Kanuparks.

Auch 2020 starten bei dem Rafting-Wettbewerb wieder Mannschaften aus dem Landkreis Leipzig und der Stadt Leipzig sowie Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Nordsachsen, dem Landkreis Altenburger Land, der Stadt Halle, dem Landkreis Saalekreis und dem Burgenlandkreis. Insgesamt können 72 Teams teilnehmen. Eine Anmeldung für die 12. Auflage ist ab März möglich.

Termine | Ausschreibung:

Die sechs Vorläufe, bei denen sich die Teams für das Finale qualifizieren können, finden vom 5. bis 20. Mai 2020 statt. Das Finale wird mit zwölf Teams am 2. Juni 2020 ausgetragen.

Die Ausschreibung der Veranstaltung sowie die Anmeldeformulare sind ist ab März hier zu finden.

 

Dienstag, 5. Mai 2020 (Staffel I) und Mittwoch, 6. Mai 2020 (Staffel II):
zwölf Teams pro Staffel aus der Stadt Leipzig

Dienstag, 12. Mai 2020 (Staffel III) und Mittwoch, 13. Mai 2020 (Staffel IV):
zwölf Teams pro Staffel aus der Stadt Halle und den Landkreisen Nordsachsen, Saalekreis und Burgenlandkreis

Dienstag, 19. Mai 2020 (Staffel V) und Mittwoch, 20. Mai 2020 (Staffel VI):
zwölf Teams pro Staffel aus den Landkreisen Leipzig und Altenburger Land

Dienstag, 2. Juni 2020 (Finale):
zwölf Teams (zwei Teams aus jeder Staffel)

Zum Hintergrund:

Die MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH handelt mit Erdgas, Bioerdgas und Wärme und bietet Energiedienstleistungen an. Darüber hinaus ist MITGAS Vorlieferant für Stadtwerke der Region. Das MITGAS-Grundversorgungsgebiet erstreckt sich über das südliche Sachsen-Anhalt, Westsachsen und Teile Thüringens. Hauptanteilseigner sind die envia Mitteldeutsche Energie AG mit 75,39 Prozent und die VNG – Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft mit 24,6 Prozent.