15. MITGAS SCHÜLER-RAFTING

Im Mittelpunkt des MITGAS Schüler-Raftings steht die Sport- und Jugendförderung im mitteldeutschen Raum. Partner sind die MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH, die Stadt Markkleeberg und der Kanupark Markkleeberg. Die Veranstaltung, bei der Schul-Teams im Wildwasser-Rafting gegeneinander antreten, existiert seit dem Jahr 2009.

Das diesjährige MITGAS Schüler-Rafting findet im September statt. Teilnehmen können die 9. und 10. Klassen des Schuljahres 2024/25. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Anmeldeschluss ist der 3. Juni 2024. Bei der Vergabe der Startplätze ist das Eingangsdatum der Meldung entscheidend.

Termine 2024

Ausschreibung

Vorläufe

Staffel I: Schulen aus der Stadt Leipzig
3. September 2024 | Anmeldeformular

Staffel II: Schulen aus den Landkreisen Leipzig und Altenburger Land
4. September 2024 | Anmeldeformular

Staffel III: Schulen aus den Landkreisen Nordsachsen, Saalekreis, Burgenlandkreis und der Stadt Halle
11. September 2024 | Anmeldeformular

Staffel IV: offen für alle Schulen
12. September 2024

 

Finale

24. September 2024

Siegerliste

2009: Sächsisches Landesgymnasium für Sport Leipzig
2010: Rudolf-Hildebrand-Schule Markkleeberg
2011: Anton-Philipp-Reclam-Gymnasiums aus Leipzig
2012: Sächsisches Landesgymnasium für Sport Leipzig
2013: Wilhelm-Ostwald-Gymnasium Leipzig
2014: Sächsisches Landesgymnasium für Sport Leipzig
2015: Sächsisches Landesgymnasium für Sport Leipzig
2016: Wilhelm-Ostwald-Gymnasiums aus Leipzig
2017: Anton-Philipp-Reclam-Gymnasium
2018: Sportoberschule Leipzig
2019: Sächsisches Landesgymnasium für Sport Leipzig
2021: Sportoberschule Leipzig
2022: Sportoberschule Leipzig
2023: Sächsisches Landesgymnasium für Sport Leipzig

Unser Partner MITGAS:

Die MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH handelt mit Erdgas und Wärme und bietet Energiedienstleistungen an. Darüber hinaus ist MITGAS Vorlieferant für Stadtwerke der Region. Das MITGAS-Grundversorgungsgebiet erstreckt sich über das südliche Sachsen-Anhalt, Westsachsen und Teile Thüringens. Anteilseigner sind die envia Mitteldeutsche Energie AG mit 75,4 Prozent und die VNG-Erdgascommerz GmbH mit 24,6 Prozent.